Flugsportring Kraichgau e.V. SinsHEIM

mehr als nur Flugsport!

 

Blog

Am Sonntag den 02.04.2017, passender Weise bei bestem Sonnenschein, nahm Oberbürgermeister Jörg Albrecht gemeinsam mit der Vorstandschaft und einigen Mitgliedern des Flugsportring Kraichgau e.V. die Photovoltaikanlage auf den neuen Dächern im Wiesental in Betrieb. Bei kühlem Weißbier, frisch aus München angelieferten Weißwürsten und frischen Brezeln der Stadtbäckerei verschaffte sich das Stadtoberhaupt ein Bild von der ersten abgeschlossenen Maßnahme des Sanierungsgebietes „Wiesental/Innenstadt-Ost“. Die gemeinsam mit der Stadt im August letzten Jahres unterzeichnete Sanierungsvereinbarung bildete die Grundlage für die Asbestsanierung des alten Hallendaches. Durch die Erweiterung der Investition mit der ausschließlich durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW) geförderten Photovoltaik Anlage wird zukünftig Strom für rund 20 Sinsheimer Haushalte produziert. Diese Kombination bietet eine kostengünstige und gleichmäßig belastende Lösung die der fliegerischen Entwicklung des Vereins auch weiterhin alle Möglichkeiten offen lässt. Durch das städteplanerische Engagement der Stadt und die Tatkraft der Mitglieder des FSR, die einige Leistungen im Ehrenamt erbrachten, ließen sich die Maßnahmen innerhalb weniger Wochen umsetzen und somit die Flugzeughallen wieder ihrem eigentlichen Zweck zuführen. Beispielhaft kümmerten sich die Fliegersenioren um die alte Holzverkleidung, die Jugendgruppe hingegen zerkleinerte die alten Dachbleche (insgesamt über 3t) und führte diese der Entsorgung zu. Viele Tätigkeiten konnten so durch die Mitglieder erledigt und unterstützt werden. Denn wie bei jedem Großprojekt gilt, ohne viele tatkräftige Hände lässt sich nichts bewegen.
Zur offiziellen Einweihung gelang es sogar noch, ein kleines, funktionsfähiges Modell zu errichten, welches Herr Oberbürgermeister Albrecht, stilecht mit einem Steuerknüppel als Schalter, aktivierte. „Ihre Aktivität hat bereits Nachahmer gefunden“ so Oberbürgermeister Albrecht über den geplanten Umbau des ehemaligen Schwimmbad-Kiosk durch die DLRG. Dass dies nicht nur positiv für das Sanierungsgebiet selbst sei, sondern auch für die ansässigen Vereine, verdeutlicht ebenfalls den Bezug Sinsheims zu den vielen ehrenamtlich Tätigen. Letztendlich bilden die Vereine schließlich einen entscheidenden Pfeiler einer jeden Gesellschaft.
Link zum Bilderblog:
https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157680463931821

20170412 blog

Anstatt eines Sonntagspaziergangs machten wir einen Sonntagsflug. Mit ein wenig Vorbereitung sind wir schon zu viert und mit zwei Motorseglern ausgestattet in einer zweier Formation nach Frankreich unterwegs, mit Ziel „Nancy Essey" das liegt zwischen Saarbrücken - Dijon auf der Höhe Strasbourg. Das Wetter und die Aussicht waren geradezu perfekt, wie es sich ein Pilot eben wünscht.
Sicht von Pol zu Pol und ruhige Luft, somit war das Ziel doch sehr schnell erreicht, also warum nicht auch noch die Stadt besichtigen? Zur Flugplanung mit der Luftfahrtkarte, gehört auch die Planung mit einem Stadtplan, also los in die Stadt, auf dem Weg dahin haben wir dann was gutes gegessen. Danach war ein Verdauungsspaziergang durch den wundervollen Stadtpark - ein Muss.
Leider geht so ein Tag doch recht schnell vorüber, daher mussten wir uns so langsam wieder zurück zu unseren Flugzeugen machen. Kurz drauf befanden wir uns schon wieder in einer zweier Formation auf dem Rückflug, dabei konnten wir noch schnell schöne Bilder machen.
Zuhause angekommen galt es das zweitschönste bei der Fliegerei zu erledigen…. Das Flugzeug putzen. Dabei ist man schon wieder am Träumen, was das für ein wunderschöner Sonntag war.
Text: Jonas Kühn Bild: Magnus Nedoma

https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157679220295713

20170410 blog

Warum fliegen eigentlich Flugzeuge? Und: Warum können sie dies sogar ohne Motor? Wie wird man eigentlich Pilot? Gibt es Luftlöcher wirklich und warum ist noch niemand darin erstickt? Auf diese Fragen und einige mehr möchte der Flugsportring Kraichgau e.V. in Sinsheim gerne Antworten geben. Am Wochenende 22. und 23.4.2017 laden wir daher herzlich dazu ein, selbst einmal das Steuer zu übernehmen und das Cockpit eines Segelflugzeugs als PIC (pilot in command) aus der „Ich-Perspektive“ zu erleben. Alle Teilnehmer sollen so selbst die Möglichkeit erhalten, ein typisches „Flugplatz-Wochenende“ kennenzulernen, den Kraichgau einmal von oben zu sehen und erfahren, wie ein Flugbetrieb auf einem Flugplatz durchgeführt wird.

Wie auch bei „den Großen“, bedarf es eines eingespielten Ablaufs und Teamarbeit, damit man sich in den Himmel über das Wiesental erheben kann. Neben der Fliegerei selbst, ist auch diese faszinierende Choreographie Teil eines Flugplatzes. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, weshalb wir Ihre Anmeldung im Vorfeld benötigen. Senden Sie daher bitte Ihre Anmeldung unter dem Stichwort „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie das Kontaktformular auf unserer Homepage: http://www.flugsportring-kraichgau.de/impressum/kontakt

Dort können Sie auch im Vorfeld einige Eindrücke sammeln, z.B. in unserem Blog, oder eventuell bereits eine Antwort auf die ein oder andere Frage finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und ein gemeinsamen Einstieg in die faszinierende Welt der Fliegerei. Denn Leonardo da Vinci bereits erkannte: „Wenn du das Fliegen einmal erlebt hast, wirst du für immer auf Erden wandeln, mit deinen Augen himmelwärts gerichtet. Denn dort bist du gewesen und dort wird es dich immer wieder hinziehen.“

20170402 AIRfahrung