Flugsportring Kraichgau e.V. SinsHEIM

mehr als nur Flugsport!

 

Blog

Am vergangenen Wochenende hieß es erstmalig wieder „Seil straff, fertig und frei“ beim Flugsportring Kraichgau e.V. (FSR) im Sinsheimer Wiesental. Die Mitglieder des FSR konnten bei bestem Frühlingswetter die offizielle Saisoneröffnung genießen und die Startwinde in Betrieb nehmen. Ist die Winterzeit von Wartungsarbeiten geprägt, so lädt die Sommerzeit nun wieder zu gemütlichem Flug oder der „Jagd nach Kilometern“ über dem Kraichgau ein.
Viele Arbeiten galt es in den vergangen Monaten zu erledigen, beispielweise müssen Flugzeuge jährlich abgenommen werden, sozusagen der „Flieger-Tüv“. Gleiches gilt auch z.B. für die Start-Winde, auch diese bedarf einer jährlichen Abnahme.
Für die Piloten gilt dies gleichermaßen, denn die ersten Flüge sind sogenannte „Checkflüge“, bei denen jeder Pilot durch einen Fluglehrer begleitet wird. Geübt werden z.B. Verfahren bei einem Riss des Windenseils ebenso, wie das häufig als unkontrolliert beschriebene Trudeln. Dieser Flugzustand ist jedoch alles andere als unkontrolliert und mit entsprechender Übung sicher zu beherrschen.
Zu Beginn der Saison hat der FSR daher wieder ein hierfür ideales Trainingsflugzeug vom Förderverein für Segelkunstflug ausgeliehen. Mit einer Belastbarkeit von +9 und -6g kann der „MDM 1 Fox“ in der „Eurofighter-Liga“ mitspielen und alle nur erdenklichen Situationen am Himmel meistern.
Interessierten Besuchern bietet sich somit wieder die Chance, solch ein weltweit seltenes Flugzeug auch selbst einmal anzusehen. Bei ca. 50-60 Exemplaren weltweit sicherlich eine gute Gelegenheit, auch für allerlei andere Fragen und Antworten rund um die Fliegerei im Wiesental. Wer den Kraichgau von oben mit eigenen Augen sehen möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen.

Info zum Flugsportring Kraichgau e.V.:
Im Jahre 1953 gegründet, zählt der Flugsportring Kraichgau e.V. zu den langjährig bestehenden Vereinen in Sinsheim. Mit rund 250 Mitgliedern, eigener Aus- und Weiterbildung in Theorie und Praxis, ermöglicht er den kostengünstigen Einstieg in die überaus faszinierende Welt des Luftsports. Schnuppermitglieder können eine ganze Saison für lediglich 250€ in vollem Umfang an Flugbetrieb und Ausbildung teilnehmen.

Kontakt:
T: 07261 / 3005 
Oder persönlich Mittwochs ab 19:00 Uhr,
bzw. Samstags & Sonntags ab 11:00 Uhr auf dem Fluggelände

 

Text: FSR Kraichgau e.V.
Bild: Colin Taylor (FSR Kraichgau e.V.)

20190407 auftakt

 

Feier zum Erstflug im Museum Sinsheim zu diesem besonderen Ereignis.

Der Erstflug der legendären Concorde jährt sich zum 50. Mal. Nach dem Aus für den Supervogel fand die Concorde F-BVFB ihre letzte Ruhestätte im Technik Museum Sinsheim. Dort wird sie seitdem neben der sowjetischen Tupolev Tu-144 präsentiert.
Flugkapitän Jean-Louis Chatelain flog die Concorde F-BVFB von Paris nach Baden Airport. Von hier wurde die Concorde über den Rhein und die Autobahn nach Sinsheim verbracht.

Wir gratulieren unserem Vereinsmitglied Hermann Layher zur Jubiläumsaustellung recht herzlich und wünschen weiterhin eine glückliche Hand für die Gestaltung des Museums.


Weitere Bilder finden sich auf unserem Bilderblog unter:
https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157705857249811

Text / Bild: T.Neudel / H.Palm

 20190310 concorde

Überraschender Schneefall am Vormittag konnte die 27 Senioren des Flugsportrings nicht davon abhalten, sich auf Einladung von Siegfried wieder einmal zu treffen. Nach einer einjährigen krankheitsbedingten Unterbrechung war diesmal der Kreuzbergsee in Tiefenbach das Ziel.
Wer konnte umrundete den tief gefrorenen und eingeschneiten See, teilweise sogar mehrmals, um sich anschließend im sehr gastlichen Kreuzberghof zu versammeln. Nach einer kurzen Begrüßung und Bekanntgabe welche unserer Senioren krankheitsbedingt nicht kommen konnten, war Kaffeetrinken und köstlicher Kuchen zunächst die Hauptbeschäftigung. Man gratulierte Helmut Dwars, er am Tag zuvor seinen 80. Geburtstag feiern durfte.
Danach gab es diverse Plauderrunden in wechselnder Zusammensetzung und das Versprechen, sich im Frühjahr bei warmem Wetter erneut zusammenzufinden, dann aber möglichst in einem Biergarten o.ä. in der näheren Umgebung.
Auch ein „Stammtisch der Männer“ in der Fliegerklause schon in naher Zeit wurde angeregt. Nach einigen, wie immer erinnerungsträchtigen Stunden gingen alle wieder auseinander und man fuhr nach Hause.

weitere Bilder: https://www.flickr.com/photos/flugsportringkraichgau/albums/72157706758638104

Text / Bild: Siegfried Daubenschmidt

Fliegersenioren 2019